Raus aus den Ferien – rein in die Motivation!

StrandMathe, Mathe, Mathematik, Übungshefte, Nachhilfe, Matheübungen, Mathe-Videos, Lernvideos, YouTube, Start-Up, Grundschule, Sekundarstufe, Gymnasium, Realschule, Gesamtschule, Ferien, Mathearbeit, Matheklausur, Abitur, Lernheft, QR-Code

Raus aus den Ferien, rein in die Motivation. Vier Tipps für einen leichten Wiedereinstieg nach den Ferien.

Die Ferien waren mal wieder viel zu kurz und an den ersten Schultag mag man gar nicht denken. Und außerdem heißt es bald ja wieder: „Dieses Jahr wird alles besser!“ Wer kennt das nicht? Aus gegebenem Anlass (aka anstehende Winterferien und Silvester) heute also: Vier Strategien, die das Ferienende für mich etwas weniger tragisch machen und dabei helfen, die Motivation wiederzufinden.

ERHOLUNG

Erste Strategie, um nach den Ferien wieder motiviert zu sein: Ferien Ferien sein lassen. Ich finde es viel schwieriger, fleißig zu sein, wenn ich das Gefühl habe, dass ich dadurch gar keine Freizeit mehr habe. Außerdem arbeitet es sich viel leichter, wenn man erholt ist. Natürlich ist es nicht immer möglich, Wochenlang gar nichts zu tun, aber man sollte die freien Wochen trotzdem auch mal für das nutzen, wofür sie gemacht sind (Entspannung!) und eine gesunde Balance finden.

TO-DO LISTE

Zweitens: Wissen, was bevorsteht. Egal, wie sehr du dich auf die freie Zeit freust: Bevor du dich hineinstürzt, solltest du dir eine Übersicht darüber erstellen, was zu Schulbeginn die wichtigsten Themen, Projekte, To-Dos usw. sein werden. Am Ende der Ferien braucht man häufig viel mehr Zeit dafür, sich alles in Erinnerung zu rufen. Anstatt lange zu rekonstruieren, was man vor den Ferien eigentlich zuletzt gemacht hat, kann man so einfach direkt einsteigen. Außerdem macht es einem irgendwie auch den Kopf frei – man kann sich viel besser auf die schönen Dinge konzentrieren und sich entspannen.

ABWECHSLUNG

Drittens: Während der Schulzeit arbeitet man häufig in festgelegten Mustern, hat Zeitdruck, vorgegebene Arbeitsmaterialien und so weiter. Während der Ferien hat man alle Freiheiten. Lieber ausschlafen und dafür abends etwas fleißig sein? Heute keine Lust auf Englisch und lieber etwas Mathe machen? Probleme, sich auf einen Text zu konzentrieren und Lust auf ein YouTube-Lernvideo? Du bist dein eigener Herr und hast die Wahl!

ÜBERGANG

Viertens: Ein seichter Übergang. Und zwar in mehrerlei Hinsicht. Häufig ist der Schulstart schwierig, weil der Alltag mit einem mal wieder ganz anders ist. Deshalb ist es ratsam, sich langsam umzustellen. Das heißt: In den letzten freien Tagen schon einmal etwas fleißig sein, sich gedanklich wieder auf die Schule einstellen und auch früher schlafen gehen. Dann ist die Nacht vor dem ersten Tag nicht so kurz und man ist am Ende weniger geschafft.

Habt ihr auch Strategien und Gewohnheiten, die euch den Wiedereinstieg nach den Ferien erleichtern?

3 Kommentare

  1. Ja, Abwechslung ist echt wichtig. Das mit den Lernvideos (YouTube oder Gut-Erklaert) klingt eigentlich auch ganz gut. Am besten gefällt mir der Punkt „Erholung“ 😀 ;).

  2. Hallo,

    bin gerade bei den Vektoren Oberstufe Teil 3. vorerst danke für die sehr gute Präsentation und Aufbereitung. Ein dickes lob und werde euch weiterempfehlen. Das Programm Geo Gebra Classic habe ich runtergeladen und auch schon etwas geübt.
    Frage – gibt es hier ebenfalls eine kurze Einweisung wie man z.B Ebenen usw. schnell und richtig darstellt?
    Vorab recht herzlichen Dank für all eure Bemühungen.

    Robert

    • Hi Robert! Nein, so eine Einweisung haben wir leider nicht. Aber trotzdem danke für deinen netten Kommentar und das Lob – das freut uns wirklich total 🙂

Kommentieren

*

0